Strohballen brennen in Krüzen

Am Samstag Morgen 01:45 Uhr alarmierte die Leitstelle die Feuerwehr Krüzen zu einem Feuer auf einem Feld an der B209.Dises meldeten zuvor Autofahrer der Leitstelle.

Bereits beim Ausrücken hat der Fahrzeugführer der Feuerwehr Krüzen auf Grund der weit sichtbaren Feuerseule der Leitstelle mitgeteilt das auf „Feuer Mittel“ gemeldet werden kann. Somit wurden um 01:47 Uhr die Feuerwehren Schnakenbek und Buchhorst alarmiert. Es brannten auf einem Feld ca. 100 Rundballen in voller Ausdehnung.

Mit einem Wasserwerfer und mehreren Strahlrohren bekämpften die eingesetzten Feuerwehren aus Krüzen, Lauenburg, Schnakenbek, Buchhorst und Juliusburg den mittlerweile Großbrand. Die groben Flammen der ca.200 brennenden Strohballen waren nach ca. 1 Std. unter Kontrolle, im inneren der Ballen brannte es immer weiter so dass das Lager der Strohballen mit Hilfe von Traktoren mit Frontladern auseinander gezogen werden musste.

IMG_2952

Veröffentlicht in Einsätze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*